Follow

Ich suche eine Boomer- und Silversurfer-taugliche Erklärung für das und eine ebensolche Alternative für im Fediverse. Gibt es das? Gerne teilen, bittedanke.

Vergleiche es mit e-Mail. Das kennt jeder und jeder weiß, dass man an keinen Anbieter gebunden ist.
Friendica lehnt sich am ehesten an Facebook an. Es hat aber natürlich seinen eigenen Charakter, wie auch Mastodon kein Clone von Twitter ist. Friendica funkt natürlich im Fediverse. Posted from Friendica 😀
@one Hm, wir haben mal sowas versucht - zwar mit anderer Zielgruppe, aber doch eher verständlich. hopidd.de/mastodon Bei FB-Alternative kenn ich leider nichts, das einfach bedienbar wäre.
@dlq @one Friendica steht doch schon oben.

Und mastodon is nicht das fediverse .. beiweitem nicht. ;)
@sandra Ich glaub @ueckueck hatte da mal 'n video gemacht vor garnicht so langer zeit.
@hackbyte @ueckueck @sandra Ja, Friendica nutze ich ja selbst, aber es ist nicht besonders einstiegsfreundlich. Und meintest du das Video: video.dresden.network/w/uhdUYq…
@dlq Ach, das mit der 'Einstiegsunfreundlichkeit' halte ich für ein Gerücht. Es ist umfangreicher und bietet mehr Möglichkeiten. Die grundlegenden Use Cases wie Texte Posten und Links teilen sind nicht komplizierter, als bei jeder anderen Lösung.

@hackbyte @sandra

@dlq
Danke, da warst du schneller als ich :)
Hab auch in der Videobeschreibung noch ein paar längere Videos zum Thema Fediverse verlinkt.
@hackbyte @sandra

@sandra Vielleicht mal anders: "Wenn du willst, dass die Leute ein Schiff mit dir bauen, wecke die Sehnsucht nach der See in ihnen."

@sandra brauchst du noch Folien für einen Hellraumprojektor? Einfach so für vong Boomer Fühl här 😉

Alles Anden haben die anderen mMn schon gut beschrieben und auch @ueckueck Videos sind super.

@kubikpixel
Thihi, die stehen in meiner alten Schule bestimmt immer noch rum.
Und danke für die Blumen :)
@sandra

@sandra Zwar keine Erklärung, aber ne schöne Übersicht welche anderen Plattformen es hier noch so gibt fediverse.party

@sandra Es ist keine Frage des Alters oder der Generation, sondern der Vorkenntnisse. Was kennt die Zielgruppe der Erklärung? Womit hatten sie bereits zu tun.

Viele Erklärungen - auch die hier verlinkten - erinnern mich an die Oma, die ihren Enkel fragt, was er denn mit seinem neuen Telefon machen kann.
Enkel: "Da kannste Apps drauf laden, z. B. zum Streamen, hier Hiphop, da House, dann kann ich Youtube gucken, hier was von Wacken, dann kannste hier wischen, da zoomen, ..."
Oma versteht nix.

@WhyNot Genau, so ist es. Ich ertappe mich immer wieder beim innerlichen: "Verflixt, wo soll ich da anfangen?", wenn ich versuche älteren WhatsApp-Usern zu erklären, warum es besser wäre Threema oder Signal zu nutzen. Die konkreten Gefahren einiger gängiger Apps sind für viele User:innen so kryptisch, dass sie nicht als Gefahr empfunden werden, weil die Erklärungen über das was und wie schon fremd und fern für sie sind.

@sandra Spontane Erklärungsversuche bei Leuten mit anderem Background gehen oft schief. Manchmal helfen Szenarien. Beispiel WhatsApp: WhatsApp (US-Firma) kennt alle Deine Kontakte (werden schon beim ersten Starten hochgeladen), weiß mit wem Du wie oft chattest, kennt deren Kontakte weiß, wer Dich kennt (bzw. wer Deine Kontaktdaten hat). Wenn der Bekannte eines Verwandten eines Arbeitskollegen von Dir Streß mit der US-Strafverfolgung hat, die sich die WhatsApp-Daten holen, bist Du mit im Fokus.

@sandra
Kannst du nicht sagen, ist wie Twitter, Insta, YT etc aber du kannst auch von FediTwitter aus auf FediYT kommentieren?

@grob Das ist ja nur der erste Schritt. Ich halte mich für eine recht erfahrene Userin diverser Netzwerke, aber das Fediverse benötigt schon ein wenig Auseinandersetzung, bis mensch es halbwegs versteht und nutzen kann. Find ich.

@sandra
Stimmt. Aber für den Einstieg würd ichs simpel und mit brkanntem Bezug machen. Und dann drängt sich der oft angesprochene Email-Vergleich natürlich auf.

@sandra "Boomer-tauglich"... ich fühle mich grad ganz schön alt, habe aber dennoch allein hergefunden. 😉

@heikor143 Hätte vielleicht erwähnen sollen, dass ich selbst zu dieser Gruppe gehöre. Hab auch selbst hergefunden, aber wir sind damit nicht die Mehrheit in dieser Altersklasse 🙂

@sandra Ich hatte auch nur n büschen heiter sein wollen. 😉

Aber zum Thema: Ist das so altersabhängig? Ist da nicht vielleicht auch ein wenig "Bequemlichkeit" dabei? Ich kenne so einige sehr viel ältere Menschen, die sehr Netz-affin sind.

Ich glaube, die großen Player sind nur (vermeintlich) leichter zugänglich. Würde ich vergleichen wollen: Pixelfed zum Beispiel, das fand ich nicht schwieriger bzw. umständlicher als Instagram. Im Gegenteil, es ist halt nur "ungewohnt".
Sign in to participate in the conversation
alpaka.social

Dies ist ein Mastodon Server von Menschen die sich bei Jugend hackt engagieren für alle die sich der Jugend hackt Welt zugehörig fühlen (zB Mentor*innen, Teilnehmer*innen, Labs, Events, etc.)